Ulrich Haage kreiert Kakteengerichte

In ihren natürlichen Verbreitungsgebieten werden Kakteen schon seit Jahrhunderten als Nahrungsmittel genutzt. In Mexiko gehören z.B. die als Nopales bekannten Kaktusblätter zu vielen Gerichten. Sie sind dort Grundnahrungsmittel. 

"Kakteen schmecken wie Grüne Bohnen, zumindest sehen sie so aus und deshalb denken wir, daß sie so schmecken" versucht Ulrich Haage den "Kaktusgeschmack" zu beschreiben. Wahrscheinlich schmeckt der Kaktus nach Kaktus und weil wir ihn als Lebensmittel nicht kennen versuchen wir es mit Vergleichen- Kakteen sind in der Europäischen Küche noch nicht sehr verbreitet...

Um dies zu ändern hat Ulrich Haage gute Voraussetzungen. 

Er ist Kakteengärtner. Dazu gesellt sich eine seit Kindesbeinen an vorhandene Leidenschaft für die Zubereitung diverser Gerichte. "Ich habe schon immer einen Grund gesucht für viele Leute zu kochen"- das Kakteen dabei mehr und mehr ins Zentrum dieser Aktivitäten rückten erstaunt bei Ulrich Haages Beruf nicht wirklich. Und auch die Idee ein jährliches Kakteenessen

zu veranstalten ist bei diesen Vorausetzungen nur folgerichtig. Die gegrillten und gekochten Stachelgewächse werden gerne mit Steak oder auch Meeresfrüchten gereicht. Natürlich gibt es auch viele andere Varianten. Um eine Sache kommt der Kaktuskoch aber nicht herum, so er denn seine Gäste wiedersehen möchte:

Na dann: Guten Appetit

>>>